Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Kundengruppe


Kundengruppe:Gast

Hersteller

[<zurück] | [weiter>] | [Letztes>>] | 8 Artikel in dieser Kategorie

DIE GENERALLINIE

DIE GENERALLINIE
19,90 EUR
inkl. 19 % UST exkl.
Art.Nr.:0004DVD
Lieferzeit: 3-4 Tage

Das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin spielt unter der Leitung von Frank Strobel die Musik von Taras Bujevski zur rekonstruierten Originalfassung des Filmklassikers von Sergej Eisenstein.

Ein russisches Dorf zu Zeiten der Einführung der Kollektivwirtschaft. Die Bewohner sträuben sich gegen die neue Produktionsform; Aberglaube, Vorurteile und Differenzen untereinander herrschen vor. Sie werden jedoch durch das vorbildliche Verhalten einer jungen Bäuerin von den Vorteilen der Kollektivierung überzeugt und einigen sich unter Leitung der Partei auf eine gemeinsame Produktion.
Mit diesem Film sollte der sozialistische Aufbau in optimistischer Form beschworen und den Menschen Vertrauen in die Zukunft geschenkt werden. Doch Regisseur Sergej Eisenstein wollte in seinem letzten großen Stummfilm eine differenziertere Botschaft vermitteln. Nicht nur die Erfolge der sowjetischen Agrarrevolution und den Einzug des Fortschritts in die rückständige dörfliche Welt, sondern auch die Schwierigkeiten dieser Entwicklung sind in seiner ursprünglichen Fassung zu sehen.

Die Musik Taras Bujevskis wirkt größtenteils konträr zur optimistischen Botschaft des Films. Auf weiten Strecken überzieht sie die Bilder mit einer ironischen Färbung und spiegelt so mehr von den ursprünglichen Absichten Eisensteins wider, die durch von der sowjetischen Zensur erzwungene Schnitte, nachträglich eingefügte Episoden und die Umbenennung des Films verloren gingen. Bujevski übertreibt dazu die jeweilige Emotionalität der der Handlung folgenden Musik oder verfremdet sie und stellt gerade damit die Aussage der Bilder in Frage.
Der Filmhistoriker Naum Klejman hat nun die ursprüngliche Fassung anhand von Schnittlisten rekonstruiert und die enorme Ausdruckskraft und Symbolik der Bilder wiederhergestellt.

 

DIE GENERALLINIE


Diesen Artikel haben wir am Dienstag, 27. Mai 2008 in unseren Katalog aufgenommen.